Wer sind wir?

Wir sind im Rahmen der Vorbereitung der 800 Jahrfeier der Burgstadt Stolpen eine Arbeitsgruppe bestehend aus 15 geschichtsinteressierten Bürgern, die sich die Organisation und Durchführung des Festumzuges am 10. Juni 2018 auf die Fahne geschrieben haben. Wer Lust hat, ein solches geschichtsträchtiges Datum aktiv mitzugestalten ist jederzeit herzlich willkommen.

Wann treffen wir uns?

Derzeit finden in der Vorbereitungsphase die Beratungen 1 x monatlich statt. Wenn es dann in die heiße Phase geht, wird dies natürlich nicht mehr ausreichen.

Was sind unsere Ziele und Aufgaben?

Zu dem absoluten Höhepunkt jeder Jahrfeier zählt immer der große Festumzug. Darin wird die Historie und Entwicklung eines Ortes zu dem jeweiligen festlichen Jubiläum in verschiedenen Bildern dargestellt und von Generation zu Generation weitergegeben. Die Festumzüge in Stolpen zur 750 bzw. 775 Jahrfeier 1968 bzw. 1993, an die sich bestimmt noch viele Stolpener Bürger erinnern können, haben bei der Vielfalt und Umfang der Themen Maßstäbe gesetzt. Auf dieser Basis wollen wir aufbauen, aber nicht die Abläufe 100%ig kopieren. Das Ziel ist es, Geschichte einzelner Epochen von der Gründung bis zur jüngeren Gegenwart in mannigfaltigen Bildern unterhaltsam darzustellen. Das vielfältige Vereinsleben Stolpens sowie das Leben in den einzelnen Ortsteilen soll dabei bei aller Geschichte nicht zu kurz kommen. Das Leitmotto der Festtage : „Ein Fest von uns – für uns! Und unsere Gäste!“ ist auch unser großes Ziel und unbedingter Wunsch. Für jeden Besucher soll der Festumzug „800 Jahre Stolpen“ ein unvergessliches Erlebnis werden.

Wer kann in unserer Arbeitsgruppe mitmachen?

Die Planungsarbeiten in der gesamten Vorbereitungsphase, besonders die Zusammenstellung der einzelnen Bilder, sind immens. Weiterhin wird die Logistik des Ablaufes enorme Anstrengungen kosten. Über jeden, der sich mit unseren Zielen identifiziert ist herzlichst eingeladen in unserer AG mitzuarbeiten. Bei der Vielfalt der Aufgaben ist aber auch ein gewisser Zeitfaktor unbedingt einzuplanen.

Wer kann uns unterstützen?

Zur Gestaltung der einzelnen Bilder sind viele Mitwirkende nötig. Über die Beteiligung möglichst vieler Bürger der Burgstadt mit ihren Ortsteilen wären wir sehr dankbar. Für die Mitwirkung sowie jeden erhaltenen Rat und Gedanken würden wir uns sehr freuen. Wir hoffen ebenso auf die aktive Unterstützung der Vereine, Feuerwehren, Schulen sowie der KIGA’s. Zu diesem Zweck findet eine Informationsveranstaltung am 02.11.2016, 19:00 Uhr, in der Kornkammer der Burg Stolpen statt. Die Vereinsvorsitzenden bzw. Leiter der Institutionen erhalten dafür noch eine gesonderte Einladung. Weiterhin ist die aktive Mitwirkung der ortsansässigen Industrie bzw. des Handwerks unbedingt notwendig.

Die Mitwirkung von Kapellen, auswärtigen Traditionsvereinen, die Darstellung historischer Persönlichkeiten oder entstehende Leihgebühren (z.B. für Kutschen, Uniformen oder Kleidung etc.) lassen die Kosten des Umzugs schnell ansteigen. Eine Spende auf das bekannte Spendenkonto „Stolpen800“, mit dem Vermerk „Festumzug“ würde uns bei der Gestaltung des absoluten Highlights in unserer Heimatstadt sehr helfen.

Unser Motto!

Wie der Stolpener Bürger Siegfried Karsch auf dem nachfolgenden Foto des Festumzuges von 1968 bereits eindrucksvoll zelebriert hat:

„Die Zügel immer Fest im Griff halten, Ortsgeschichte originalgetreu darstellen und ein unvergessliches bleibendes Erlebnis für Stolpen und seine Gäste organisieren.“

Unser Kontakt:

Bernd Kara (Tel. 0173/3867920 oder bernd.kara@stolpen800.de)

Jens Weber ( Tel. 035973/24900 oder weber@schmiede-stolpen.de)