Neulich kam uns eine Idee: Wie wäre es, während der Festwoche einen großen festlichen Gottesdienst mit Glockenweihe zu feiern?
Den Festzug mit den Glocken durch die Stadt können wir uns bildlich vorstellen. Seit vier Jahren ist nur noch eine Glocke auf der Stadtkirche, die ihren Dienst tut, aber unsere Stadt nicht ausreichend erreicht. Nicht nur die Glockenweihe, die Glocken selbst wären toll für unsere Stadt – über die Kirchgemeinde hinaus. Sie sind ja etwas Öffentliches! Sie prägen mit ihren tagesrhythmischen Klängen den Alltag aller. Ein paar Ideen dazu existieren. Was es jetzt bräuchte? Sie sagen Geld – sicher. Nicht zu wenig. Ca. 11.000 Euro sind schon da. Natürlich reicht das lange nicht. Aber Geld – das ist jetzt noch nicht das Wichtigste. Es braucht Stolpener Bürgerinnen und Bürger, die dieses Projekt zu IHREM Projekt machen. Ideen entwickeln, wie es zur Glockenweihe im Jahr 2018 kommen kann. Die Orgelinitiative Langenwolmsdorf ist ein ermutigendes Beispiel, was passieren kann, wenn sich Leute mit Liebe zum Projekt auf den Weg machen. Erstaunlich, was dort aus einer Initiative heraus von selbst entstanden ist. 2018 ist ein gutes Ziel, was dazu motivieren kann wie vielleicht nichts in den nächsten Jahren. Und solch ein Projekt hat deswegen in diesen Tagen nur Sinn, wenn es sich aus der Bevölkerung bzw. Gemeinde heraus entwickelt. Wäre das IHR Projekt? – Dann melden Sie sich gern beim Festausschuss für Stolpen800 oder beim Kirchenvorstand (Pfarrer Christian Heurich | 035973 / 26409).