Projekte

2018 wird unser Jahr.

Stolpen läuft

Die AG Stolpen läuft möchte anlässlich des Stolpener Jubiläums im Jahr 2018 einige sportliche Highlights organisieren.

Hauptereignis wird der Stolpener Basalt-Lauf am 23.09.2018 sein, welcher sich aus vier Laufstrecken zusammensetzt: 500 m / 1,4 km / 5 km und 13 km.
Jeder Laufinteressent soll sich wiederfinden: vom Laufanfänger bis hin zum ambitionierten Läufer.
Sportlich umrahmt wird diese Veranstaltung von weiteren Aktivitäten; wie Torwandschießen, Rennradsimulator, etc.
Ein lokal bekannter und beliebter Moderator wird durch die Veranstaltung führen.

Vorbereitend wird bereits am 06.05.2017 ein Laufseminar durch zwei Laufsportexperten und einen Physiotherapeuten stattfinden, bei welchem vom Kindergartenkind bis hin zum rüstigen Rentner alle Teilnehmer willkommen sind.
Ziel ist es, ab dem Neujahrsempfang 2018 bis zum 31.05.2018 eine Kilometerzahl vom 8.000 auf dem gemeinsamen Tacho zu haben.

Am Tag der offiziellen Eröffnung des Festes soll zudem ein Sternlauf aus allen Ortsteilen Stolpens erfolgen.

Leitung / Organisation / Ansprechpartner: René Bardoux
035973 – 25477
rene.bardoux@stolpen800.de

Sie möchten das Projekt finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

Empfänger: ​Stadt Stolpen
Verwendungszweck: ​Stolpen800 + Stolpen laeuft
IBAN:​ DE22 8505 0300 3000 0583 88
BIC:​ OSDDDE 81XXX

 

Was bieten wir den Sponsoren:

  • Für schnelle Entscheider: Trikotwerbung -> Eingang der Daten und Zahlung bis Ende Feb/2017 erforderlich.
  • Für spätere Entscheider: attraktive Werbeflächen beim Laufseminar und Laufevent; Erwähnung durch Moderator; Danksagungen

DIA-Vortrag / Bilder von Hellmut Fuchs

Erinnerung an den Stolpener Ehrenbürger Hellmut Fuchs. Der Heimatmaler und Fotograf hielt ab den 50 er Jahren die Veränderungen und das Leben in Stolpen mit der Kamera und dem Pinsel fest. Seine Dias wollen wir im Original als DIA-Vortrag zeigen und in Einzelfällen mit Gegenüberstellungen ergänzen.

Der Dia-Vortrag findet am 4.Mai 2018 / 19:00 Uhr in der Kornkammer der Burg Stolpen statt.

Leitung / Organisation: Fotogruppe Stolpen
Ansprechperson: Klaus Schieckel

„Streiflichter aus der Stolpener Geschichte“

Kleine Vortragsreihe:

24.05.2018 – Herr Dr. Bulisch
„Die letzten Bischöfe von Meißen und ihre Stolpener Residenz“

21.06.2018 – Herr Dr. Thieme
„Stolpen im Mittelalter“

27.09.2018 – Herr Dr. Metasch
„Brühl, Siebenjähriger Krieg“

25.10.2018 – Herr Gaitzsch
„Die Gefangenschaft der Gräfin Cosel“

Alle Veranstaltungen finden in der Kornkammer der Burg Stolpen statt. Der Eintritt ist frei.

Leitung / Organisation: Jürgen Major – 035973 / 23410

Bau eines Modells der Alten Wasserkunst

Wir bauen ein Modell der Alten Stolpener Wasserkunst. Es wird so groß sein, dass zwei Kinder in einem hölzernen Rad laufen können und dadurch das Wasser in Bewegung setzen werden. Die Anlage soll in der Festwoche vom 1. bis 10. Juni 2018 auf dem Marktplatz aufgebaut werden. Ziel ist es, das die Kinder spielend die zu Grunde liegende Technik erkunden und verstehen. Da es sich um ein Stolpen typisches und pädagogisch wertvolles Spielgerät handeln wird, könnte man auch darüber nachdenken, ob das Modell der Alten Stolpener Wasserkunst nicht dauerhaft auf dem Marktplatz stehen könnte. Wir sollten über diesen Gedanken diskutieren.

 

Leitung / Organisation / Ansprechpartner: Peter Jungnickel, Tel.: 035973 24108, peter_jungnickel@gmx.de

 

Sie möchten das Projekt finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

Empfänger: Stadt Stolpen

Verwendungszweck: Stolpen800 + Alte Wasserkunst

IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88

BIC: OSDDDE 81XXX

Theaterstück “ Sühne” von Helmut Venus

Helmut Venus schrieb in Vorbereitung der 750-Jahrfeier eine historisch belegte Begebenheit aus der Zeit des Mittelalters, die sich tatsächlich im Stolpener Raum zugetragen hat.
Gespielt wird die tragische Geschichte der jungen, hübschen Magd Anna, die zu dieser Zeit Fronarbeit bei einem Gutsherrn leisten musste.Dieses Theaterstück wurde 1968 zur 750-Jahrfeier unserer Stadt uraufgeführt. Nach dem Tod seines Vaters Helmut Venus fand sein Sohn Johannes Venus das fast vollständige Manuskript wieder und entschloss sich, dieses Stück in 4 Akten nach 50 Jahren zur 800-Jahrfeier in Stolpen wieder aufzuführen.

Ganz großartig findet Johannes Venus, dass alle Laienschauspieler, und das sind nicht wenige, alle samt aus Stolpen und den Ortsteilen kommen, sowie jung und alt gemeinsam mit Begeisterung ihre Freizeit für dieses Spektakel zur Verfügung stellen.
Die letzte Probe fand am 28. 1. 2017 im Gemeindezentrum Stolpen statt. Es werden noch viele weitere Proben folgen.

Leitung / Organisation / Ansprechpartner: Johannes Venus, Tel. 035973/26543, mar-ve@gmx.de

Gesucht werden noch eine weibliche und eine männliche Person mit Schauspieltalent!

Du möchtest das Projekt finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

Empfänger: Stadt Stolpen
Verwendungszweck: Stolpen800 + Theaterstück Sühne
IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88
BIC: OSDDDE 81XXX

Burgmodell Stolpen von Familie Urban erstrahlt im Glanz von 800 Kerzen

Die Modellarbeit entstand vor 15 Jahren. Grund war nur einen alten Apfelbaum als Steingartenhügel zu verstecken. Es folgten Umbauten, bis die Anlage so zu sehen war, wie sie im Original erscheint. Doch das genügte noch nicht. Das Reizvolle ging in Arbeit. Das Burgmodell zur Zeit der Gräfin Cosel, mit allen alten Schloß- und Festungsteilen. Diese Ergänzungen sind farblich anders gestaltet und lassen sich einfach aufstecken. Im Maßstab

1:50 kann sich der Betrachter in eine alte Zeitepoche zurückversetzen. Aber von Zufriedenheit war immer noch keine Rede. Es kamen noch 7m Wasserkunst dazu, welche mit Wasser angetrieben wird. Im 3. Burghof stehen kleine Kanonen, welche man sogar abfeuern kann.

Eine steckbare Stadtkirche mit echter Uhr und eigens angefertigte Fotomontagen machte nun die Modellanlage sehenswert. Sie wird sehr gern von Kindergärten und Schulen als heimatkundige Anschauung besucht und dann versteht sich doch von selbst, erscheint Familie Urban in historischer Uniform. Höhepunkt des Jahres ist die Abschlußveranstaltung:

„ Das Burgmodell bei Nacht, mit 100 Teelichtern“. Immer am 02.10., ab 18 Uhr, kann man sich an diesem Anblick erfreuen.

Zur 800 Jahr Feier wird unser Modell beim Festumzug zum ersten mal über den Markt gezogen werden. Um dieses zu verwirklichen haben wir eine enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Burg Stolpen. Das wird eine aufregende Sache. Da noch nicht alle Teile vom alten Schloß nachgebaut sind und wir diese natürlich komplett präsentieren möchten, stelle ich fest, daß uns unser Familienhobby ganz schön auf „Trapp“ hält.

Etwas Neues wird es auch in der Festwoche geben. Das Burgmodell bei Nacht, angestrahlt mit, wie kann es anders sein, natürlich 800 Teelichtern.

Wir freuen uns sehr, daß wir auch einen kleinen Beitrag für unser großes Stadtfest einbringen können und dürfen.

Leitung / Organisation:

Ingo Urban
Carl-Samuel-Senff-Straße 5
01833 Stolpen
Tel.: 0159 02477314
Mail: Ingo_urban@t-online.de

Stolpener Festbier

Was wäre ein schönes Fest ohne leckeres Bier! Der Brauherr probiert und kreiert schon im Bierkeller, um Bier für unsere Stolpener und ihre Geburtstagsgäste geschmacklich abzurunden. Die alte und wichtige Stolpener Brautradition wird fortgeführt.

 

Projektleitung: Ingo Gestring
Ansprechpartner: Heike Gestring, GogelmoschHaus, 035973-849170, heike.gestring@gogelmoschhaus.de

Mitstreiter sind jeder Zeit herzlich willkommen!

800 gute Taten

Angesprochen werden soll mit dieser Aktion jeder, der Lust hat mit kleinen Aufmerksamkeiten anderen Freude zu bereiten. Gegenseitige Unterstützung ist ein großer Schatz in unserer schnelllebigen Gesellschaft! Oft sind es die kleinen Dinge und Aufmerksamkeiten, die das Leben etwas leichter und fröhlicher machen – ein Blumenstrauß für die kranke Nachbarin von der Wiese nebenan, eine schwere Tasche bis zum Auto tragen, Babysitten ohne großen Vertrag, einen Kuchen backen und verschenken, eine Überraschung organisieren, oder, oder, oder…

800 Jahre Stolpen – für jedes Jahr soll eine „gute Tat“ stehen – dazu wollen wir EUCH ALLE aufrufen!

Aus all diesen guten Taten soll ein Bild mit 800 kleinen Mosaiksteinen entstehen –  ein großes buntes Werk. Ein Geburtstagsgeschenk für uns alle!

 

Leitung / Organisation: Gogelmosch e.V.
Kontaktdaten: Gogelmosch e.V., 035973-849170, verein@gogelmoschhaus.de

 

Mitstreiter werden gesucht: mindestens 800 !

 

Um das Projekt auf den Weg zu bringen, benötigen wir etwas „Startkapital“ zur Beschaffung der benötigten Bildmaterialien.

Sie möchten das Projekt finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

 

Empfänger: Gogelmosch e.V.
Verwendungszweck: Stolpen800 + 800 Gute Taten
IBAN: DE38850600001010959804
BIC: GENODEF1PR2

Sonderausstellung: Stolpen schriftlich - Die Anfänge der Stolpener Geschichte

Museale Kabinett-Sonderausstellung auf dem Kornboden im Kornhaus der Burg Stolpen zu den Anfängen der Stolpener Geschichte an Hand einiger ausgewählter archivalischer Quellen (Urkunden, Bücher) und illustriert mit einigen erlesenen graphischen Ansichten Stolpens.

Zu sehen ist die Sonderausstellung vom 30. Juni bis 12. August 2018.

 

Leitung: SBG Sachsen gGmbH, Burg Stolpen

 

Ansprechpartner:
Burg Stolpen
Tel.: 035973 – 23410
Fax: 035973 – 23419

burg.stolpen@t-online.de
stolpen@schloesserland-sachsen.de
www.burg-stolpen.org
www.schloesserland-sachsen.de

Sonderbriefmarke

PostModern wird 2018 anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Burgstadt Stolpen“ eine Sonderbriefmarke heraus geben.

Die Details werden derzeit noch geklärt. Es ist geplant, dass die Sonderbriefmarke im Rahmen des Neujahrsempfanges am 19.01.2018 präsentiert wird.

Leitung/Organisation: Bürgermeister Uwe Steglich

Aufsatzband Stolpen800

Geologie, Archäologie, Baugeschichte, Jockrim, bekannt Söhne der Stadt, Firmen, Geschichten, Wasserversorgung, Brauerei, Mineralwasser, chronologischer Abriß und vieles mehr

Beiträge zur Stadtgeschichte von Stolpen (Stand 14.11.2016)

 

Idee: Zusammenstellung und kritische Überarbeitung von vorhandenen Daten und Forschungs-arbeiten + Zusammenstellung neuer Forschungsergebnisse

Bereitstellung eines umfangreichen Quellenverzeichnisses (wissenschaftliche Zitierweise)

Gliederung: Inhaltsverzeichnis + Thematische Komplexe mit eigenem Literatur- und Quellenverzeichnis

Autoren: 15 – 20 Autoren aus Stolpen, Pirna, Elbersdorf, Freiberg/Sa., Nürnberg, Görlitz, Braunschweig, Dresden, Cottbus u.a. (alle arbeiten ehrenamtlich, es gibt lediglich 3 Belegexemplare)

Redaktion: Herausgeber Dr. Thomas Scholle im Auftrag des Gewerbevereins, im Redaktionsrat zusätzlich „geballte“ Kompetenz mit Manfred Beier, Günter Hahn und Siegfried Körner

Quellen: Landesamt für Umwelt und Geologie, Senckenberg-Institut, private und Firmen-Archive, Bibiotheken, private Materialsammlungen, Publikationen im Museum der Westlausitz + Senckenberg + Stolpner Anzeigen + Eigenverlag u.a.

Umfang: je Artikel 1 – 20 Seiten, zahlreiche sw- und farbige Abbildungen sowie Tafeln circa 30 – 50 Artikel auf 250 – 350 Seiten inkl. Quellenverzeichnis und Anlagen

Softcover-Einband 300g/m², Seiten 135 g/m³, alles farbig

Erstauflage 1.000 – 1.500 Stück, Nachauflagen sind möglich

Arbeitsstand:  zur Zeit (14.11.2016) sind ca. 20 Aufsätze fertig gestellt und ca. 20 Texte befinden sich in Bearbeitung; seit Ende 2015 wird intensiv an den Texten gearbeitet

Finanzierung:   Säule 1: Werbungen als Zeitdokument, Säule 2: Crowdfunding, Säule 3: Gewerbeverein, Säule 4: Sponsoring (Druckereirabatte)

Werbung/Anfragen folgen Anfang 2017

Vertrieb: Über den Gewerbeverein und seine Mitglieder, falls möglich, auch über Buchläden + Stolpen-Info u.a.

Zielgruppen: interessierte Bürger in Stolpen und den Ortsteilen, Heimatforscher, Bibliotheken u.a.

Verkauf: geplant ab dem 2. Advent 2017 (Büchermarkt zum Weihnachtsmarkt)

Kosten: ca. 20 – 25 € je Heft (Festlegung Anfang 2017)

Mitmacher: Sind herzliche willkommen. Es werden aber ausdrücklich fertige Artikel erwünscht und geprüft. Eine Garantie für eine Veröffentlichung kann nicht übernommen werden.

Texte als unformatierte doc- oder odt-Dateien. Fotos/Bilder bitte als Scan mit > 300 dpi.

Nur in Ausnahmefällen sind besondere Erlebnisberichte (Hochwasser 1954 o.a.) auch als Schreibmaschinentexte willkommen.

Evangelische Kirche

Evangelische Kirche Stolpener Land – Projekte für Stolpen 800
Projektbeschreibung

Konzerte, Veranstaltungen und Projekte der Kirchgemeinde Stolpener Land zu Stolpen800
Unter anderem mit…
…Gospelnight Dresden
…Matthias Eisenberg an der Orgel
…J.S.Bach – Weihnachtsoratorium
…10 Tage „Raum der Stille“
…großem Festgottesdienst auf dem Markt
…Weiteres in Planung

Leitung / Organisation:
Pfarrer Christian Heurich
035973/29466
christian.heurich@stolpen800.de

Wir suchen noch tatkräftige Mitstreiter, die dabei helfen, unsere Projekte umzusetzen!

Sie möchten unsere Arbeit finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

Empfänger: Kassenverwaltung Pirna
Verwendungszweck: RT 2650 – Stolpen800
IBAN: DE33 3506 0190 1617 2090 19
BIC: GENO DE D1 DKD
Institut: Bank für Kirche und Diakonie

„Stolpen auf 8mm-Film“ – Ein Erinnerungsabend

Gezeigt werden Stolpener Geschichten, die mit der in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts zur Verfügung stehenden Amateurfilmtechnik entstanden sind. So gibt es in „Stickerei und Basalt“ einen unterhaltsamen Bummel durch Stolpen im Jahr 1964. Auch der abwechslungsreiche Tagesablauf der damaligen Stolpener Gemeindeschwester Irmgard Hänsel, wird zu sehen sein. Im Ausflug der damaligen Stolpener Stadtverwaltung mit dem Müller-Bus, werden viele bekannte Stolpener Gesichter aus dieser Zeit zu entdecken sein.

Ein Erinnerungsabend!

 

Die Veranstaltung „Stolpen auf 8mm-Film – Ein Erinnerungsabend“ findet am 5. Oktober 2018 in der Kornkammer der Burg Stolpen statt.

Beginn: voraussichtlich 19 Uhr

 

Leitung / Organisation / Ansprechpartner :

Jürgen Major

Juergen.Major@schloesserland-sachsen.de

Vortrag + Exkursion zum Tag des Geotops am 16.09.2018 in der Kornkammer der Burg Stolpen

Projekt-Titel/Arbeits-Titel & Inhalte:

Ist der Basalt ein Sachse?
Neue Forschungsarbeiten zum Basalt von Stolpen
Geologie, Petrographie, Mineralogie, Geochemie und Wissenschaftgeschichte

Autoren:

Jörg Büchner & Dr. Olaf Tietz
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Dr. Thomas Scholle, Stolpen
Dr. Manuel Lapp, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Freiberg/Sa.

Vortragende:

n.n. (nomen nominandum; aber einer oder mehrere der o.g. Autoren)

Vortrag in deutscher Sprache, Erläuterungen anschließend auf der Exkursion aich in Englisch und Tschechisch möglich

 

Vortragsort und Termin:

Kornkammer der Burg Stolpen

Mit anschließender kleiner Exkursion auf der Burg und in der Umgebung

Sonntag der 16. September 2018, 11 Uhr s.t.,

 

Dauer:

Vortrag ca. 45 – 50 min

Anschließende Exkursion + mikroskopische Vorführungen ca. 45 min

 

Publikationstext:

Verkauf des Aufsatzbandes mit den Inhalten dieses Vortrags ist geplant und wird vor Ort realisiert

Ansprechpartner:

Dr. Thomas Scholle

Daten zum Aufsatzband Geschichte und Geschichten aus Stolpen 2018

Projekttitel / Arbeitstitel:

Aufsätze zu Geschichte und zu Geschichten in Stolpen 2018 (Arbeitstitel)

Inhalt / Beschreibung:

Aufsatzband mit Beiträgen Chronologie der Stadtgeschichte, berühmte Bürger, neue geologische und archäologische Forschungsdaten, das Brandkataster, Baugeschichte(n), Handel und Gewerbe, Industrielle, Wasserversorgung, Gaststätten und zahlreiche andere – neue und überarbeitete Forschungsarbeiten sowie ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis.

Arbeitstand Mai 2018: 350 – 400 Seiten, ca. 40 – 50 Texte, Druck farbig, Seiten 135 g/m², Softcover 300 g/m². Auflage ca. 1.000 Stück, Verkaufspreis 20 – 25 €.

Autoren (als Auswahl!): Autenrieth, Anne (Stolpen), Barthel, Regine (Stolpen), Beier, Manfred (Stolpen), Böhme, Albrecht (Stolpen), Büchner, Jörg (Görlitz), Füssel, Werner (Helmsdorf/Stolpen), Förster, Werner (Stolpen), Göhler, Bärbel (Stolpen), Göhler, Frank (Stolpen), Göhler, Lutz (Stolpen) Prof. Dr. Grünberger (Cottbus), Kaller, Liane (Stolpen), Hahn, Günter (Stolpen), Prof. Dr. Hildebrand, Sven (Stolpen), Jungnickel, Peter (Stolpen), Kleinstäuber, Ullrich (Stolpen), Klinger, Thomas (Stolpen), Körner, Siegfried (Stolpen), Knebel, Ulrich (Kottmarsdorf), Kratochwil, Günter (Stolpen), Kreutzer, Bodo (Stolpen), Dr. Lapp, Manuel (Freiberg/Sa.), Lietze, Lutz (Rennersdorf/Stolpen), Neubert, Jens-Uwe (Stolpen), Noack, Manfred (Stolpen), Rosendahl, Uwe (Braunschweig/Stolpen), Schiller, Heike (Stolpen), Dr. Scholle, Thomas (Stolpen), Schmid-Werner, Heinz (Stolpen), Schulze, Maud (Stolpen/Lauterbach), Stark, Gudrun (Stolpen), Stark, Matthias (Stolpen), Dr. Tietz, Olaf (Görlitz), Wehrmann, Uwe (Stolpen), Wolf, Hans-Jürgen † (Stolpen) u.a.

Leitung / Organisation

Der Gewerbeverein Stolpen e.v.

Dr. Thomas Scholle, Kirschallee 1, 01833 Stolpen, IBScholle@aol.com

Redaktionsrat: in alphabetischer Reihenfolge: Beier, Manfred; Hahn, Günter; Körner, Siegfried; Dr. Scholle, Thomas

 

Werden Mitstreiter gesucht:

Die Artikel für den Aufsatzband sind weitgehend fertig gestellt; es können jedoch noch bis zum Redaktionsschluss Ende Mai 2017 druckfertige Artikel vorgelegt werden.

 

Werden finanzielle Mittel / Spenden benötigt?

Nein. Der Gewerbeverein verfügt für dieses Projekt über einen Hauptsponsor mit der Volksbank Pirna e.G. und wird weitere Einnahmen über Werbeseiten als Zeitdokument für die Druckkosten generieren.

 

Fertigstellung und Vertrieb

Geplant ist, dass der Aufsatzband bis Ende 2017 vorliegt. Als Vertriebswege sind u.a. geplant: die Filiale der Volksbank Pirna e.G am Penny-Markt, Geschäfte und Dienstleister in der Stadt Stolpen, das Burghotel.

Entwicklung und Herstellung eines speziell für Stolpen und das Jubiläum kreierten Steinzeuggeschirrs

Das Service wird aus Tassen, Tellern, Schüsseln, Bechern und Kannen bestehen – also aus allem, was zu einer guten Mahlzeit neben köstlichem Essen gehört. Das besondere daran ist, dass das Design unverwechselbar und eben typisch Stolpen sein wird.

Alle Bestandteile des Services können auch einzeln erworben werden.

Das Stolpen800-Steinzeuggeschirr soll erstmals zum Neujahrsempfang der Stadt Stolpen am 19. Januar 2018 der Öffentlichkeit präsentiert werden. 

Ansprechpartner:    Töpfer Richard Schmidt / Rennersdorf

Gewerbestadt Stolpen um 1900

Informationstafeln für bestimmte Gebäude im Innenstadtbereich und eine besondere Stadtführung

Im 19. Jahrhundert hatte die Stadt Stolpen etwa 900 Einwohner, davon waren 143 Handwerksmeister. Es gab z. B. 29 Schuhmacher, 17 Leineweber, 10 Schneider, 10 Posamentierer, 7 Tischler, 6 Fleischer, 7 Beutler, 5 Bäcker, 5 Kürschner, 5 Schmiede, auch Hutmacher, Seiler  u.a.

Es gilt, dies darzustellen und kenntlich zu machen. Der Zeitraum um 1900 wurde gewählt,

weil aus dieser Zeit eine noch recht brauchbare Dokumentation zur Verfügung steht. Das Projekt bezieht sich auf den Stadtkern, denn hier haben wir die größte Besucherfrequenz zu erwarten. Die Konzentration der Gewerbe war auch hier am höchsten. Auf Darstellung von Inhabern und Namen wird verzichtet. Unstimmigkeiten sind so gut wie möglich auszuschalten.

 

Leitung: Arbeitsgruppe Geburtstagsfeier
Ansprechpartner:   Bernd Bochow (bernd-bochow@t-online.de), Michael Hänsel, Rico Rasche

 

Wir suchen noch interessierte und engagierte Mitstreiter!

Sie möchten das Projekt (u. a. Herstellung der entsprechenden Informationsschilder für ausgewählte Gebäude) finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

 

Empfänger:  Stadt Stolpen

Verwendungszweck: Stolpen800 + Gewerbestadt Stolpen um 1900

IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88

BIC: OSDDDE 81XXX

3. Stolpener LesePodium am 16. März 2018

Als Mitglied im Erwin-Strittmatter-Verein lädt Matthias Stark seine Vereinsfreunde nach Stolpen ein. Sie bringen ihr Programm „Szenen einer Ehe“ mit. Darin wird aus Texten der beiden großen Literaten Eva und Erwin Strittmatter gelesen und so das Auf und Ab einer Künstlerehe plastisch sichtbar. Ein vergnüglicher und unterhaltsamer literarischer Abend.

Eintritt frei

 

Leitung / Ansprechpartner:
Matthias Stark
Tel.: 035973 63845
www.stark-stolpen.de

4. Stolpener LesePodium am 26. Oktober 2018

Der Stolpener Autor und Herausgeber Matthias Stark befragte Michael Becker, Schauspieler am Staatstheater Cottbus, zu Werdegang, Liebe, Kunst und Politik. Herausgekommen ist ein Interview-Band voller Er- und Bekenntnissen. Mit viel Hinterlist, großer Offenheit und einer gradlinigen Haltung zu den Ereignissen dieser Welt erzählt der Cottbusser Künstler aus seinem Leben. Eine unterhaltsame Buchpräsentation mit Lesung erwartet die Besucher.

Eintritt frei

 

Leitung / Ansprechpartner:
Matthias Stark
Tel.: 035973 63845
www.stark-stolpen.de

Stolpen800 Beachvolleyball-Jubiläumsturnier am 26./27. Mai 2018

Beachvolleyball hat in Stolpen lange Tradition! Anlässlich des Stadtjubiläums veranstaltet die Abteilung Volleyball des SV Blau-Gelb Stolpen ein Herren- und ein Damenturnier.

 

Leitung / Ansprechpartner:

Jonathan Adler
jonathan.adler@stolpen800.de
0173 4214338

Sponsoringmöglichkeit 

Am Turnierwochenende kann mit Bannern, Beachflags etc. rund um die Beachvolleyballanlage geworben werden. Eine Nennung auf Website, Facebook und Printmedien ist möglich.

 

Wir möchten im nächsten Jahr neuen Sand aufschütten, um bestmögliche Trainings- und Wettkampfbedingungen zu haben. Dafür bitten wir um Mithilfe:

Wir freuen uns sehr über jede Spende für die Instandhaltung unserer beiden Felder!

 

Empfänger: Stadt Stolpen
Verwendungszweck:  Stolpen800 + Beachvolleyball
IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88
BIC: OSDDDE 81XXX

Eröffnung der Motorradsaison 2018 an der Museumsbaustelle in Heeselicht

Zu Ehren von 800 Jahre Stolpen eröffnen wir am 22.04.2018 gemeinsam mit Gräfin Cosel die Motorradsaison dieses Jubel-Jahres.

Wir starten den Aufruf; „Präsentiert Eure Motorrad-Schätzchen“ zur Wahl des schönsten Old- und Youngtimers.

Ein Überraschungsgast wird für gute Laune sorgen und die von den Besuchern gekürten Gewinner prämieren.

Leitung/Organisation: Motorradmuseum Sächsische Schweiz e.V.
Ansprechpartner/Kontaktdaten: Birgit Zwicker Tel. 0173 3595300, mein-motorrad-museum@web.de

Sie möchten das Projekt finanziell unterstützen? Wir freuen uns sehr über jede Spende!

Empfänger: Stadt Stolpen
Verwendungszweck: Stolpen800 + Saisoneroeffnung Heeselicht
IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88
BIC: OSDDDE 81XXX

Open Air bei der Feuerwehr

WIR MACHEN DIE NACHT ZUM TAG!- AM ABEND VOM 08. UND 09. 06.2018 WOLLEN WIR BEI EINEM KLEINEN IMBISS, AUSREICHEND LÖSCHMITTEL UND UNVERGESSLICHER MUSIK UNSER STADTJUBILÄUM MIT DEN BÜRGERN UND GÄSTEN DER STADT STOLPEN ORDENTLICH FEIERN.  ES SOLLEN ZWEI UNVERGESSLICHE ABENDE WERDEN.WIR MACHEN DIE NACHT ZUM TAG!- AM ABEND VOM 08. UND 09. 06.2018 WOLLEN WIR BEI EINEM KLEINEN IMBISS, AUSREICHEND LÖSCHMITTEL UND UNVERGESSLICHER MUSIK UNSER STADTJUBILÄUM MIT DEN BÜRGERN UND GÄSTEN DER STADT STOLPEN ORDENTLICH FEIERN.  ES SOLLEN ZWEI UNVERGESSLICHE ABENDE WERDEN.

GEPLANTES PROGRAMM:
DER FREITAG (08.06.2018) STEHT UNTER DEM MOTTO: „FETTE OLDIESAUSE VOR DER BLAULICHTKLAUSE“. DABEI WIRD DIE OLDIEDISCO „BEATBOX“ FÜR ORDENTLICHE STIMMUNG FÜR JUNG & ALT SORGEN.
AM SAMSTAG (09.06.2018) IST „BLUELIGHTNIGHT BY HOUSE & ELEKTROBEATS”. WIR FREUEN UNS DABEI AUF UNSEREN SPECIALGUEST DJ “BLONDEE” AUS BERLIN, DER BEREITS AUF ZAHLREICHEN GROßEN MUSIKFESTIVALS SEIN KÖNNEN UNTER BEWEIS GESTELLT HAT. AUßERDEM DABEI DJ MARKUS FRENZEL. HEUTE SOLLEN VOR ALLEM DIE JUNGEN BESUCHER DER 800 JAHRFEIER AUF IHRE KOSTEN KOMMEN.
SONNTAG (10.06.2018) WERDEN „RESTLÖSCHARBEITEN“ VORGENOMMEN. BEI AUSREICHEND SPEIS UND TRANK SOWIE GUTER MUSIK WOLLEN WIR DIE FESTWOCHE AUSKLINGEN LASSEN.

VERANSTALTUNGSORT:
AM GRABEN 5, 01833 STOLPEN.

 

ORGANISATION:
LEITUNG DER VERANSTALTUNG: UWE JAKUBOWSKI, TEL: 0174 9883284
SPEISEN UND GETRÄNKE: FRANK HEINZMANN, TEL: 0152 3781699
BÜHNE, TECHNIK UND KÜNSTLER: SISSY MEYER, TEL: 0174 9951849DAVID EHNERT, TEL: 0172 6925923

SIE MÖCHTEN UNS BEI UNSEREM PROJEKT FINANZIELL UNTERSTÜTZEN? DANN FREUEN WIR UNS SEHR ÜBER JEDE SPENDE!

Empfänger: Stadt Stolpen
Verwendungszweck: Stolpen800 – Party FF-Stolpen
IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88
BIC: OSDDDE81XXX

Send this to friend