Das nächste Stolpen800-Projekt nimmt konkrete Formen an. Unter dem Titel „Stolpen läuft“ trafen sich am 22.11.2016 rund 15 Mitstreiter im Stadtgemeindezentrum, um die Idee des 1. Stolpner Stadtlaufs und der begleitenden Veranstaltungen im Vorfeld zu entwickeln.

Rene‘ Bardoux stellte seine Idee vor und schon nach kurzer Zeit war allen klar, dass wir das gemeinsam schaffen wollen. Wir sind begeistert, den bekannten Arnsdorfer Langstreckenläufer und Vizepräsidenten des Leichtathletikverbandes Sachsen, Jörg Fernbach, bei dem Projekt an unserer Seite zu haben. Von seiner Erfahrung bei der Organisation verschiedener Läufe und seinen vielfältigen Ideen können wir jetzt profitieren. Der grobe Rahmen des Projekts steht bereits und sieht wie folgt aus:

Grundidee ist, dass alle laufbegeisterten Stolpner (in allen Ortsteilen) ab Beginn des Festjahres am 01.01.2018 insgesamt 800 km laufen. Wir wollen km sammeln, wenn wir allein oder mit anderen laufen gehen. Die Teilnahme am Projekt soll jeder Läufer mit einem Leibchen zeigen, dass über den Laufsachen getragen wird. Farbe und Aussehen des Leibchens werden bereits entwickelt. Für Training und Werbung kann es bereits ab Frühjahr 2017 getragen werden. Absolvierte Strecken (einzeln und in Summe) sollen (mit Namen oder anonym) dokumentiert werden, sodass jeder sehen kann, wieviel bereits geschafft wurde. Wir wollen aber nicht nur bereits aktive Läufer ansprechen, sondern darüber hinaus alle, die sich für das Laufen begeistern können.

Die Kinderstrecke ist 1,4 km lang.

Die Kinderstrecke ist 1,4 km lang.

Ebenfalls ab 2017 wollen wir deshalb alle, die mitmachen würden, aber noch unentschlossen sind, mit gemeinsamen Lauftreffs dazu bewegen, einfach anzufangen – anfangs natürlich auf kleinen Strecken. Hier können wir auf Jörg Fernbach zurückgreifen, der aus eigener Erfahrung weiß, wie es ist, nach Jahren ohne Sport wieder klein zu beginnen. Wir würden uns hier aber über weitere Ideen zur Mobilisierung freuen. Wo gibt es rund um Stolpen und in den Ortsteilen schöne Laufstrecken, welche Laufsachen soll man tragen, welche Schuhe braucht es, wie erwärmt man sich – wer hier Kompetenzen hat, ist sehr willkommen, uns zu unterstützen.

Im Rahmen der Festwochen im Juni 2018 soll das 800km-Projekt dann abgeschlossen und Werbung für den Stadtlauf gemacht werden (eventuell in Form eines Sternlaufs aus allen Ortsteilen). Genauere Infos zum Wie und Wann folgen.

Das eigentliche Highlight wird der Stadtlauf, der am Sonntag, den 23.09.2018 stattfinden wird. Hier hat Rene‘ bereits aus Termingründen das Datum festgelegt. Wir haben noch keinen Namen dafür. Vorschläge waren u. a. 1. Stolpner Basalt- oder Cosel-Lauf. Vorschläge sind willkommen. Wir wollen 3 Strecken anbieten. Fest stehen bereits ein Lauf rund um Stadt und Burg (1,4 km) für Kinder bis voraussichtlich Grundschulalter, der 5 km-Hauptlauf und ein 13 km-Lauf, dessen Streckenlänge ausgiebig diskutiert wurde. Der Streckenverlauf soll auf dem Marktplatz starten und auch enden. Details zu den Strecken folgen noch. Gelaufen wird möglichst auf Fuß- bzw. Wanderwegen. Wir werden eine professionelle elektronische Zeitnahme sowie medizinische Betreuung, Getränkeversorgung usw. anbieten können. Rund um den Lauf sind am 23.09.2018 auf dem Markt für die Läufer und alle anderen Gäste Angebote geplant, die auch noch entwickelt werden müssen. Auch hier sind Ideen und weitere Mitstreiter gefragt.

Außerdem ist eine 5 km und eine 13 km Strecke angedacht.

Außerdem ist eine 5 km und eine 13 km Strecke angedacht.

Veranstalter des Laufs wird die Stadt Stolpen sein. Da das Projekt natürlich einen gewissen Finanzbedarf hat, wird hier die Sponsorensuche zentral über die Arbeitsgruppe Finanzen / Sponsoring von Stolpen800 laufen. Wie hier bereits zu lesen war, haben die 2 Stolpner Studentinnen Jessica Lietze und Jasmin Rutscher den Grundstock mit 100 € aus ihrem TU-Projekt gelegt. Weitere Geldspenden sind ab sofort willkommen unter:

IBAN: DE22 8505 0300 3000 0583 88 Institut: Ostsächsische Sparkasse Dresden

BIC: OSDDDE 81XXX Verwendungszweck:

Stolpen800 – Stadtlauf

Mindestens genauso wichtig sind aber die Bereitschaft von weiteren Mitstreitern, uns bei unserem Projekt mit konkreter Hilfe und Ideen zu unterstützen. Die Arbeitsgruppe Stolpen läuft trifft sich wieder im Januar 2017. Genaue Termine über die bekannten Kanäle.

Torsten Friedrich AG „Stolpen läuft“