Interview mit Frau Renate Furker

Frau Furker, Sie werden am 8000 – Kilometer – Gemeinschaftslauf im Jubiläumsjahr 2018 teilnehmen. Warum haben Sie das vor?

Ich laufe ja sowieso jeden Tag. In diesem Jahr habe ich schon 200 Kilometer weg. Ich brauche das, um fit zu bleiben. Im Stolpener Anzeiger habe ich von der Aktion gelesen. Im ersten Artikel wurde von achthundert gemeinsamen Kilometern geschrieben. Da dachte ich mir schon, dass das ganz schön wenig ist. Das schaffe ich ja allein! Achttausend gemeinsame Kilometer – das ist schon eine größere Herausforderung!

Haben Sie eine Lieblingsstrecke?

Eine? Ich habe viele Lieblingsstrecken! Doch, die schönste Strecke ist die rund um Stolpen. Das sind 10 km von Altstadt über Rennersdorf, Stolpen, Langenwolmsdorf, Altstadt und zurück nach Stolpen.

Haben Sie einen Tipp für Leute, die sich nur schwer überwinden können, sich zu bewegen?

Man ist sehr stolz auf sich, wenn man sich aufgerappelt hat und den inneren Schweinehund besiegt hat! Das ist ein richtig gutes Gefühl!

Vielen Dank für das Gespräch!